Person

Dr.

Hannes Engl

DFG-FNR Projekt "Lotharingien und das Papsttum"

Adresse

Gebäude: ehem. Regierungsgebäude
Theaterplatz 14
52062 Aachen

Kontakt

WorkPhone
Telefon: +49 241 8097770

Sprechstunde

Nach Vereinbarung
 

Forschungsinteressen:

  • Geschichte des Papsttums
  • Klöster und Orden (insbes. Prämonstratenser und Zisterzienser)
  • Geschichte Lotharingiens
  • „Gregorianische Reform“
  • Diplomatik der mittelalterlichen Papsturkunde
  • Chartulare

Forschungsprojekte:

  • DFG-FNR Projekt „Lotharingien und das Papsttum. Interaktions-, Integrations- und Transformationsprozesse im Spannungsfeld zwischen zentraler Steuerung und regionaler Eigendynamik (11. – Anfang 13. Jahrhundert)“ [INTERLOR]

Lebenslauf:

  • Seit Januar 2021 Postdoc im DFG-FNR Projekt „Lotharingien und das Papsttum. Interaktions-, Integrations- und Transformationsprozesse im Spannungsfeld zwischen zentraler Steuerung und regionaler Eigendynamik (11. – Anfang 13. Jahrhundert)“ [INTERLOR] am Lehrstuhl für Mittlere Geschichte (Prof. Dr. Harald Müller) des Historischen Instituts der RWTH Aachen University
  • September – Dezember 2020 Bearbeitung der Papstregesten des Bistums Verdun (Werkvertrag der Pius-Stiftung für Papsturkundenforschung)
  • 22. Juni 2020 Promotion an der Universität Luxemburg zum Thema „Interaktion – Emanzipation – Integration. Die religiösen Gemeinschaften in Oberlotharingien und das Papsttum (9. bis 12. Jh.)“ (Betreuer: Prof. Dr. Michel Margue, Prof. Dr. Klaus Herbers; weitere Gutachter: Prof. Dr. Michel Pauly, Prof. Dr. Harald Müller, Prof. Dr. Claudia Zey, Prof. Dr. Rolf Große); Nominierung für den „Excellent Thesis Award“ der Doctoral School in Humanities and Social Sciences (DSHSS) der Universität Luxemburg
  • April – Juni 2020 „Research and development specialist“ an der Universität Luxemburg
  • April 2016 – März 2020 „Assistant-doctorant“ an der Universität Luxemburg
  • Oktober 2015 – März 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Regesta Imperii – Papstregesten 795–911 (Leo III. bis Sergius III.)“ an der FAU Erlangen-Nürnberg (als Elternzeitvertretung für Dr. Veronika Unger)
  • Oktober 2012 – September 2015 Studentische Hilfskraft im Projekt „Regesta Imperii – Papstregesten 795–911 (Leo III. bis Sergius III.)“ an der FAU Erlangen-Nürnberg
  • Oktober 2008 – Juni 2015 Studium der Fächer Französisch und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien an der FAU Erlangen-Nürnberg (1. Staatsexamen)

Publikationen:

Aufsätze:

  • Hannes Engl, Aspects diplomatiques des relations entre la papauté et les premiers chanoines réguliers en Lorraine (fin XIe – début XIIe siècles), in: D’un regnum à l’autre. La Lotharingie, un espace de l’entre deux ? Vom regnum zum imperium. Lotharingien als Zwischenreich?, hrsg. von Tristan Martine und Jessika Nowak, Nancy 2021 (Presses Universitaires de Nancy – Éditions Universitaires de Lorraine, Collection « Archéologie, Espaces, Patrimoines »), S. 309–324.
  • Hannes Engl, Rupture radicale ou mise en œuvre d’une conception ancienne ? Le concept de « réforme grégorienne » à travers les recherches récentes sur la diplomatique pontificale en Allemagne, in: La Réforme grégorienne, une « révolution totale » ?, hrsg. von Tristan Martine und Jérémy Winandy, Paris 2021 (Classiques Garnier, Rencontres 494 ; Civilisation médiévale 42), S. 177–189.
  • Hannes Engl, Interaktion – Emanzipation – Integration. Die religiösen Gemeinschaften in Oberlotharingien und das Papsttum (9. bis 12. Jahrhundert) [ = Zusammenfassung der an der Universität Luxemburg eingereichten Dissertation], in: Hémecht 73 (2021/3), S. 358–361.
  • Harald Müller, Hannes Engl, Michel Margue und Timothy Salemme, Vorstellung des Forschungsprojekts „INTERLOR – Lotharingien und das Papsttum. Interaktions-, Integrations- und Transformationsprozesse im Spannungsfeld zwischen zentraler Steuerung und regionaler Eigendynamik (11. bis Anfang 13. Jahrhundert)“, in: Studi di Storia Medioevale et di Diplomatica, nuova serie 5 (2021) (in Druckvorbereitung).
  • Hannes Engl und Michel Margue, Papstkontakte in Lotharingien – Rahmenbedingungen und Herausforderungen für eine künftige Lotharingia Pontificia, in: Les actes pontificaux – Un trésor à exploiter, hrsg. von Rolf Große, Olivier Guyotjeannin und Laurent Morelle (Abhandlungen der Göttinger Akademie der Wissenschaften, Neue Folge 51) (in Druckvorbereitung).
  • Hannes Engl, Hériman de Metz entre Empire et « réforme grégorienne ». Ou : peut-on être à la fois légat pontifical et évêque impérial à la fin du XIe siècle ?, in: L’évêque face à son métier : administrer le diocèse en Lotharingie-Dorsale catholique, Xe–XVIIIe siècles, hrsg. von Christine Barralis und Frédéric Meyer, Paris (in Druckvorbereitung).
  • Hannes Engl, Die Bedeutung des Pontifikats Leos IX. für die Beziehungen Oberlotharingiens zum Papsttum, in: L’importanza storica del pontificato di Leone IX (1049–1054), hrsg. von Francesco Massetti, Mailand (Vita e pensiero, Ricerche – Storia – Ordines) (in Druckvorbereitung).

Rezensionen:

  • Rezension zu Jean Heuclin und Christophe Leduc (Hrsg.), Chanoines et chanoinesses des anciens Pays-Bas. Le chapitre de Maubeuge du IXe au XVIIIe siècle, Villeneuve d’Ascq 2019 (Presses universitaires du Septentrion, Histoire et civilisations), in: Francia-Recensio 2021/1, Link: https://doi.org/10.11588/frrec.2021.1.79559.
  • Rezension zu Julia Becker und Julia Burkhardt (Hrsg.), Kreative Impulse und Innovationsleistungen religiöser Gemeinschaften im mittelalterlichen Europa, Regensburg 2021 (Klöster als Innovationslabore 9), in: H-Soz-Kult [15.09.2021], Link: https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-96256.
  • Rezension zu Steven Vanderputten, Medieval Monasticisms. Forms and Experiences of the Monastic Life in the Latin West, Berlin-Boston 2020 (Oldenbourg Grundriss der Geschichte 47), erscheint in: Le Moyen Âge 128 (2022/1).
  • Rezension zu Yoric Schleef und Natacha Helas (Bearb.), Cartulaire de l’abbaye de Saint-Pierremont (1095-1297). Édition d’après le manuscrit de la Bibliothèque nationale de France, nouvelles acquisitions latines, 1608, Turnhout 2018 (ARTEM, Atelier de Recherches sur les Textes Médiévaux 25), erscheint in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 77/2.