Person

Julia Exarchos

Julia Exarchos
Lehr- und Forschungsgebiet Wissensdiskurse des Mittelalters

Adresse

Gebäude: ehem. Regierungsgebäude

Raum: E018

Theaterplatz 14

52062 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 96560

Sprechstunde

Di 14.00-15.00 Uhr
 

Forschungsschwerpunkte:

  • Mittelalterliche Liturgie, rituelles Verhalten
  • Bischöfliche Herrschaft im Hochmittelalter
  • Schreibkultur von Eliten
  • Manuskriptstudien
  • Königs- und Kaiserideen
  • Politische Geschichte, Sozialgeschichte, Kulturgeschichte Frankreichs und des Reichs

Lebenslauf

  • November 2018 Promotion an der Universität zu Köln (Betreuer: Prof. Dr. Karl Ubl; Prof. Dr. Florian Hartmann)
  • Seit 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Wissensdiskurse des Mittelalters (Prof. Dr. Florian Hartmann) am Historischen Institut der RWTH Aachen University
  • 2016: Visiting Student Researcher an der University of California, Berkeley, USA (Betreuer: Prof. Dr. Geoffrey Koziol)
  • 2015-2016: BOF-Research Fellow an der Universität Gent, Belgien (Special Research Fund Ghent University)
  • Juni 2015: Stipendiatin der Monumenta Germaniae Historica in München
  • 2013-2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Gent, Belgien; Forschungsprojekt: Ritual scripting as work in progress: codifying rituals of conflict and reconciliation in the Medieval West (tenth-twelfth centuries) (BOF-Research Project/Special Research Fund Ghent University)
  • 2010-März 2013: Masterstudium der Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 2007/08-2010: Bachelorstudium der Geschichte und Politischen Wissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und am King’s College, University of London, United Kingdom

Stipendien

  • 2015-2016: Special Research Fund of Ghent University (BOF): BOF-Research Fellowship
  • Juni 2015: Stipendium der Monumenta Germaniae Historica in München
  • März 2015: Reisestipendium des Faculty Research Fund der Faculty of Arts and Philosophy der Universität Gent für die Teilnahme an der 32nd Annual New England Medieval Studies Consortium Graduate Student Conference: “Travel and Translation in the Middle Ages” an der Yale University
  • 2010/2011: Erasmusstipendium für einen Aufenthalt am King’s College, University of London, Vereinigtes Königreich

Publikationen

a) Monographien

Julia Exarchos, Liturgy, Society, and Politics: Liturgical Performance and Codification in the High Middle Ages (c. 1000–1150) [Drucklegung in Vorbereitung]

b) Aufsätze

Julia Exarchos, „Liturgical handbooks as tools for promoting bishops’ ideological and political agendas: The example of Cambrai/Arras in the eleventh century“, Revue du Nord 97/410 (2015), S. 317–335.

Julia Exarchos, „Identität, Wahrheit und Liturgie: Überlegungen zur politischen und gesellschaftlichen Bedeutung der Liturgie im 11. und 12. Jahrhundert“, Frühmittelalterliche Studien 52 (2019), S. 157-188.

Julia Exarchos, „Les Ordines pour le couronnement de l'Empereur et du Roi dans la province ecclésiastique de Reims et leur signification aux XIe et XIIe siècles“, Tagungsband Sacres et couronnements dans l’Occident chrétien: Rite, État et société, du Moyen Âge à nos jours, [in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich 2020]

Julia Exarchos, „Die Macht der Gewohnheit: Tradition und Innovation in der mittelalterlichen Liturgie“, Tagungsband Gewohnheit als Regulativ des Handelns im Mittelalter [in Vorbereitung]

c) Rezensionen

Rezension zu Christoph Kann (ed.): Emotionen in Mittelalter und Renaissance, (Studia Humaniora. Düsseldorfer Studien zu Mittelalter und Renaissance 44), Düsseldorf, 2014, in Francia-Recensio 2016/1, Link: http://www.perspectivia.net/publikationen/francia/francia-recensio/2016-1/ma/kann_exarchos

Rezension zu John S. Ott: Bishops, Authority and Community in Northwestern Europe, c. 1050–1150, (Cambridge Studies in Medieval Life and Thought, Fourth Series), Cambridge, 2015, in HZ 306 (2018), S. 824–25.

Rezension zu M. Cecilia Gaposchkin: Invisible Weapons: Liturgy and the Making of Crusade Ideology. Ithaca, NY/London, Cornell University Press 2017, in HZ 308/3 (2019), S. 785–87.

Rezension zu Andreas Büttner: Königsherrschaft im Mittelalter (Seminar Geschichte), Oldenbourg, De Gruyter 2018, in H-Soz-Kult, Link: https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-27057?title=a-buettner-koenigsherrschaft&recno=1&q=Julia%20Exarchos&sort=newestPublished&fq=&total=1

Rezension zu Damien Boquet/Piroska Nagy: Medieval Sensibilities: A History of Emotions in the Middle Ages, (Polity Books), Oxford 2018, in Francia-Recensio 2018/4, Link: https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/frrec/article/view/57350/49170

Lehrveranstaltungen:

  • Wintersemester 2019/20: Leitung des Proseminars „Armut im Mittelalter“ an der RWTH Aachen University
  • Wintersemester 2018/19: Leitung des Proseminars „Die Habsburger im Mittelalter“ an der RWTH Aachen University
  • Wintersemester 2017/18: Leitung des Proseminars „Der Kreuzzug gegen die Katharer und seine Folgen“ an der RWTH Aachen University
  • Wintersemester 2016/2017: Lehrauftrag am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Proseminar: Die Staufer und Byzanz
  • Sommersemester 2016: Guest Lecture im Kurs „The Medieval Episcopate in Italy and Beyond: Sources and Studies“ von Prof. Dr. Maureen Miller an der University of California, Berkeley
  • Sommersemester 2015: Lehrauftrag am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Übung: "Voran, Soldaten Christi!“: Der Albigenserkreuzzug und seine Folgen"

Mitgliedschaft

  • Mitbegründerin des Netzwerks PSALM (Politics, Society and Liturgy in the Middle Ages)