Person

Dr.

Giuseppe Cusa

Giuseppe Cusa Urheberrecht: WWW.FOTOGRAFIE-LINK.COM
Lehr- und Forschungsgebiet Wissensdiskurse des Mittelalters

Adresse

Gebäude: ehem. Regierungsgebäude

Raum: E018

Theaterplatz 14

52062 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 96560

Sprechstunde

Mi 14.00-15.00 Uhr
 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte Oberitaliens im Hoch- und Spätmittelalter
  • mittelalterliche Geschichtsschreibung

Lebenslauf

  • 2005–2011 Magisterstudium der Geschichte, Klassischen Archäologie und Romanistik der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2011–2016 Promotionsstudium am Historischen Seminar der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2016–2018 Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • seit 10/2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Wissensdiskurse des Mittelalters (Prof. Dr. Florian Hartmann) am Historischen Institut der RWTH Aachen University

Stipendien

  • 2010 ERASMUS-Stipendium für ein Auslandssemester an der Universität Bern, Schweiz
  • 11/2012–09/2015 Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung

Schriftenverzeichnis

Monographien

Die Geschichtsschreibung in der Mark Verona-Treviso während des politischen Wandels von der Kommune zur Signorie (spätes 12. bis frühes 15. Jahrhundert) (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig N. F. 18) Regensburg 2019, Link: https://www.schnell-und-steiner.de/artikel_9836.ahtml?NKLN=28_RSA

Aufsätze

Kommunikation in der Chronik des Paduaners Rolandino, in: Ralf Lützelschwab (Hg.), Formen mittelalterlicher Kommunikation. Sommeruniversität des DHIP, 7. –10. Juli 2013/Formes de la communication au Moyen Âge. Université d’été de l’IHA, 7–10 juillet 2013 (discussions 11) 2015, Link: http://www.perspectivia.net/publikationen/discussions/11-2015/cusa_kommunikation

Rezensionen

  • Rezension zu Sara Menzinger (Hg.), Cittadinanze medievali. Dinamiche di appartenenza a un corpo comunitario comunitario (I libri di Viella 268) Rom 2017, in: H-Soz-Kult [30.01.2019], Link: https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-29365

  • Rezension zu Katherine Ludwig Jansen, Peace and Penance in Late Medieval Italy, Princeton – Oxford 2018, in: sehepunkte 19 (2019), Nr. 3 [15.03.2019], Link: http://www.sehepunkte.de/2019/03/31421.html

  • Rezension zu Asami Kobayashi, Papsturkunden in Lucca (1227–1276). Überlieferung - Analyse - Edition (Archiv für Diplomatik, Schriftgeschichte, Siegel- und Wappenkunde. Beiheft 15) Köln – Weimar – Wien 2017, in: sehepunkte 18 (2018), Nr. 9 [15.09.2018], Link: http://www.sehepunkte.de/2018/09/31249.html
  • Rezension zu Andrea Gamberini, La legittimità contesa. Costruzione statale e culture politiche (Lombardia, secoli XII-XV) (La storia. Temi 54) Rom 2016, in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 126,1, 2018, S. 179–181
  • Rezension zu Silvia Diacciati – Lorenzo Tanzini (Hgg.), Lo statuto di San Gimignano del 1255 (Biblioteca della „Miscellanea storica della Valdelsa“ 28) Florenz 2016, in: sehepunkte 18 (2018), Nr. 3 [15.03.2018], Link: http://www.sehepunkte.de/2018/03/30694.html
  • Rezension zu Eugenio Susi, Santi, porti e reliquie. Agriografia e culto lungo la costa tirrenica nell’alto medioevo (Uomini e mondi medievali 50) Spoleto 2016, in: sehepunkte 17 (2017), Nr. 11 [15.11.2017], Link: http://www.sehepunkte.de/2017/11/30359.html
  • Rezension zu Il Chronicon Veronense di Paride da Cerea e dei suoi continuatori, a cura di Renzo Vaccari, 8 Bde., Legnago 2014, Fondazione Fioroni Musei e Biblioteca pubblica, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71,1, 2015, S. 264–265 (zusammen mit Jörg W. Busch)

Übersetzungen (ins Italienische)

Jörg W. Busch, L’eredità del Comune. L’idea dell’autonomia lombarda, in: Simone Albonico – Serena Romano (Hgg.), Courts and Courtly Cultures in Early Modern Italy and Europe. Models and Languages (Études lausannoises d’histoire de l’art 20 = Studi lombardi 8) Rom 2016, S. 67–76

Mitarbeiten

  • Jörg W. Busch – Jürgen Treffeisen (Bearbb.), Die Urkunden der Stadt Neuenburg am Rhein 2: 1351–1413 (Nrr. 397–833) Neuenburg 2017 [Regest Nr. 797]
  • Jan Gerchow – Petra Spona (Hgg.), Das Frankfurter Altstadtmodell der Brüder Treuner (Kunststücke des historischen museums frankfurt 1) Frankfurt 2011